Seminare

Seit dem 01.10.2006 ist es Gesetz:

Die Aus- und Weiterbildung zum EU-Berufskraftfahrer. Damit verbunden ist eine umfassende Grundqualifikation die über den "normalen" LKW- bzw. Busführerschein hinausgeht. Über die eigentlichen Fahrstunden hinaus werden dem Fahrer Inhhalte über:

  • technische Merkmale
  • Energiesparende Fahrweise
  • Ladungssicherung
  • Soziale Rahmenbedingungen
  • Vorschriften im Güter- und Personenverkehr
  • Arbeitssicherheit und Gesundheit
  • Verhalten in Notfällen
  • Und Image und Umfeld des Beruskraftfahrer vermittelt.

Die, die schon Berufskraftfahrer sind müssen alle 5 Jahre eine Weiterbildung absolvieren.
An dieser Weiterbildung muss man 5 Tage á 7 Stunden teilgenommen haben. Entweder an einem Stück oder aufgeteilt, wichtig ist nur das man an allen 5 Weiterbildungsmodulen innerhalb von 5 Jahren teilgenommen hat.

Seit Anfang 2012 arbeiten wir mit dem BBZ Fulda (www.bbz-mitte.de) im Bereich Berufskraftfahrerausbildung zusammen. Die Vorteile dieser Kooperation bestehen darin, dass wir in allen Ausbildungsrichtungen perfekt aufgestellt sind.

Kraftfahrzeugtechnik und Logistik

Den Bereich Kraftfahrzeugtechnik und Logistik deckt das BBZ ab. Sie haben speziell geschultes Personal, die schon seit Jahren SP Schulungen anbieten, KFZ Meisterkurse und Logistikkurse. Das BBZ arbeitet mit namenhaften LKW- und KFZ Unternehmen zusammen, das BBZ ist immer auf dem neusten Stand der Technik.

Ernährung

Den Bereich Ernährung übernimmt eine Diplom- Ernährungsberaterin. Sie stellt mit den Teilnehmern zusammen Ernährungspläne auf und gibt die nötigen Tipps, um im Beruf Höchstleistungen zu bringen.

Straßenverkehrsrecht

Den Bereich Straßenverkehrsrecht, Papiere, Fahrerkarte und Digitales Kontrollgerät(Lenk und Ruhe Zeiten), sowie die Führerscheinausbildung in Theorie und Praxis wird von der Fahrschule Braun GmbH übernommen. Die Fahrschule Braun hat in der Führerscheinausbildung schon über 30 Jahre Erfahrung. Die Ausbildung wird mit neusten Medien in Theorie und Praxis durchgeführt.

Ladungssicherung

Den Bereich Ladungssicherung übernimmt in Zusammenarbeit BBZ, Verkehrsbildungsservice und Fahrschule Braun GmbH gemeinsam. Die Ausbildung wird nach den Vorgaben der VDI 2700a geschult.

Mehr Informationen zur Berufskraftfahrerausbildung

Bei unserer Ausbildung wird sehr viel Wert darauf gelegt, dass der fertige Berufskraftfahrer Probleme am LKW selber erkennen und eventuell Reparieren kann. Ebenso das er auch mit Landkarten umgehen kann und sich nicht immer aufs Navigationsgerät verlassen muss. Bei uns kann man, wenn gewünscht auch einen Deutschkurs machen, um vor Kunden besser auftreten zu können.

Wo finden sie uns

Die Ausbildung findet in Fulda in den Räumen des BBZ statt, ein Vorteil, denn Fulda liegt in Osthessen direkt im Herzen Deutschlands an der Autobahn 7, Autobahn 4, Autobahn 5 und Autobahn 66.

Wir arbeiten mit Hotels und Pensionen zusammen so, dass wir Ihnen auch kostengünstig eine Unterkunft besorgen könnten.

Die Ausbildung bei uns ist viel Intensiver da Vormittags die beschleunigte Grundqualifikation läuft, und Abends kann man sich um den Führerschein kümmern, so dass man schnellst möglichst und ohne viel Zeit zu verlieren ein fertiger Berufskraftfahrer ist und in Arbeitsleben einsteigen kann.

Mehr als nur Berufskraftfahrerausbildung

Und wenn man schon bei uns ist wir bieten neben der Berufskraftfahrerausbildung auch an:

  • Gefahrgut
  • Gabelstaplerausbildung
  • Erdbaumaschinenausbildung
  • Hubarbeitsbühnenausbildung
  • Ladekranausbildung
  • Sicherheitstraining LKW und BUS

sowie Schulungen Digitales Kontrollgerät, Eco-Training und auch die Weiterbildungsmodule für Berufskraftfahrer.

Wir haben ALLE Ausbildungsgänge zertifiziert.


Bleibt das Auto unterwegs stehen, werden viele Autofahrer schnell nervös. Das muss nicht sein - denn wir bereiten Sie mit einem Pannenkurs optimal auf diese Situation vor.

Bei dem Kurs wird das Verhalten bei einer Panne gelehrt. Weiterhin, soweit die Möglichkeit besteht, wird auch zum Teil auf das Reparieren des PKW's eingegangen.

Dauer: 1 Tag

Ständig steigende Spritpreise machen das Sparen beim Treibstoff unumgänglich. Doch nicht nur Ihr Geldbeutel auch die Umwelt wird es danke, wenn wir Resourcenschonend fahren.

Bei unserem Eco-Training geht es darum mit seinem PKW möglichst so Sprit sparend und umweltbewusst zu fahren wie möglich. Darüber hinaus geben wir Tipps und Tricks, was man technisch am PKW beachten muss.

Ein interessanter Kurs für alle, die zukünftig beim autofahren sparen wollen und denen unsere Umwelt am Herzen liegt.

ASF - Aufbauseminar für auffällig gewordene Fahranfänger in der Probezeit. Dieses Seminar wird von der Verkehrbehörde angeordnet und mit einer Frist besehen. Wer bis zum Ablauf dieser Frist den Aufbaukurs nicht absolviert hat, muss seinen Führerschein abgeben, bis er diesen Kurs gemacht hat.

Wer sich dabei dann länger als zwei Jahre Zeit lässt, und den Führerschein nicht hat, muss ihn dann in der Fahrschule mit Theorie- und Praxisprüfung neu machen!! Die Probezeit verlängert sich auf 4 Jahre.

Der Kurs läuft folgendermaßen ab:

  • 4 Sitzungen zu 135min in der Fahrschule (spezieller Unterricht)
  • 1 Fahrstunde mit dem Fahrlehrer und anderen Kursteilnehmer
  • Kosten ca. 350 €

Was zu den Kosten von dem Aufbaukurs noch dazukommt ist natürlich noch die Geldstrafe von der Behörde sowie die Punkte in Flensburg.

Bei Auffälligkeit unter Alkoholeinfluss in der Probezeit muss man das Aufbauseminar (hier in Hessen) dann in Kassel, Gießen, Frankfurt oder Darmstadt machen. Bei diesem Kurs wird speziell auf die Alkoholprobleme eingegangen. Dieser Kurs ist erheblich teurer!!!

Aus ASP wird FES. Wir bieten für Sie auch das neue FES Seminar an. Hier wird neben den Sitzungen in der Fahschule, auch Sitzungen beim Verkehrspsychologen gemacht. Mehr Informationen hierzu unter : 06642/6622 oder info(at)fahrschule-braun.eu 

Bei der Ferienfahrschule kann man den Führerschein - Theorie und Praxis, in 2 - 4 Wochen erwerben. Dies sind Intensivkurse, bei denen mit den Fahrschülern den ganzen Tag gearbeitet wird. Diese sind auch nicht Ortsgebunden und können in jeder Fahrschule, die diese Kurse anbietet, gemacht werden.

Zuvor ist es aber sehr wichtig die Unterlagen, die man für den Führerschein benötigt, 6 Wochen vor beginn des Kurses bei der Fahrschule abzugeben. Da der Antrag für den Führerschein bis zu 6 Wochen unterwegs ist, bis man die Zulassung zur Prüfung bekommt. Die Kosten für diese Form des Führerscheins sind nicht teurer als wenn man den Führerschein auf ganz normale Art und Weise macht!!

Das Fahrsicherheitstraining ist auf einem ADAC Verkehrsübungsplatz und wird von speziellen Übungsleitern mit Unterstützung durch unsere Fahrlehrer durchgeführt. Man bekommt am Ende dieses Kurses eine Urkunde.

Mit dieser Urkunde kann man Vorteile (z.B. Vergünstigungen) bei Versicherungen bekommen.

Doch darüber hinaus bringt das Fahrsicherheitstraining natürlich einige weitere Vorteile, wenn man mit seinem Privatwagen unterwegs ist. Denn man lernt den Umgang in Grenzbereichen und darüber hinaus kennen.

Passieren kann bei diesem Training nichts, da viele Auslaufzonen vorhanden sind.

Wir bieten auch Sicherheitstrainings für Lkw- und Busfahrer an. Für den Tag Sicherheitstraining in Verbindung mit einem Tag "Gesund und Sicher", den wir auch für die BG durchführen, kann man sich von der BG bezuschussen lassen über "BUSplus" und LKWplus". Mehr Informationen hierüber gibt es unter info(at)fahrschule-braun.de.

Auch die Berufsgenossenschaften fordern häufig diverse Aus- oder Weiterbildungen für die Ausübung verschiedener Berufe. Mit unserem Partnerunternehmen VBS Osthessen haben wir eine kompetente Stelle, die diesen Bereich vollumfänglich abdeckt.

Zum Ausbildungsspektrum gehören 

  • Weiterbildung von Berufskraftfahrern
  • Ausbildung von Gabelstaplerfahrern
  • Ausbildung auf Hubarbeitsbühnen
  • Ausbildung auf Erdbaumaschinen
  • Ausbildung auf Lade- und Portalkränen

Auf der Website von VBS Osthessen können Sie sich zu diesem und anderen Themen ausführlich informieren.


Wir bieten Ihnen noch weitere Seminare wie Fahrtrainings für Zivildienstleistende, den Umgang mit dem digitalen Kontrollgerät und 60+ Schulungen.

Fahrtraining für Zivildienstleistende

Seit dem 1 Oktober 2009 ist ein fünfstündiges Fahrtraining für alle Zivildienstleistenden Vorschrift, die mehr als die Hälfte ihrer Arbeitszeit im Fahrdienst verbringen.

Mehr Informationen unter 06642-6622

Digitales Kontrollgerät

Bei uns kann man den richtigen Umgang und Funktionsweise des digitalen Kontrollgeräts erlernen, und die dazugehörigen Vorschriften und gesetzlichen Bestimmungen.

60+ / FFC 

Hier werden Kraftfahrer die etwas älter 60+ sind geschult. Der Kurs beinhaltet z.B. Neuerungen im Straßenverkehr, Verhalten im Straßenverkehr und sicheres Fahren.